CT (Computertomographie), das ist ein Horrortermin für jeden Krebskranken

War heute früh im Labor, also letztendlich geht man dort immer vor der nächsten Chemo hin. Die Blutwerte werden sofort ermittelt und die sind wichtig für den Onkologen um die neue Chemie zu berechnen oder anzusetzen. Das ist jetzt nicht so tragisch und auch nicht wirklich aufschlussreich. In meinem Fall waren die Werte jetzt gut, damit ich wie geplant am Dienstag die nächste Chemorunde machen kann.

Heute habe ich zufälligerweise ein paar Minuten mit meinem Onkologen sprechen können, ihn auf die neuen Schmerzen hinweisen können. Ja dann sollten wir ein oder zwei Wochen nach der Chemo ein CT machen, damit wir sehen ob es anschlägt oder gar in die andere Richtung läuft. Eigentlich sehr beruhigend wenn der Arzt direkt darauf eingeht wenn man was vorträgt und sich auf jeden Fall bemüht das Beste für mich zu tun. Das spürt man und es ist mit das Wichtigste überhaupt bei einer solchen Therapie, das Vertrauen zum Arzt. Ohne das braucht man gar keine Therapie an zu fangen. Aber ich habe mich schon lange in der Praxis wohl gefühlt, was auch durch das ganze Team dort kommt.

Aber da war das Wort CT. Geplant hatte ich es für mich selbst zum Ende Mai, das war für mich so ein Anker, um zu sehen wie ich weiter vor gehen soll, kann und will. Denn nach wie vor ist es immer ein Kampf ja oder nein zur Chemo. Erst recht nach der letzten die mich so umgehauen hat. Aber nun ist das auf einmal einen Monat früher und nicht nach meinem Plan. Nur schon bei seinem Vorschlag, den ich logischerweise auch angenommen habe, erhöht sich unbewusst der Puls.

Angst, das ist der Grund an sich. Und die kriegt keiner aus dem Hirn raus. Es ist ja bekannt, dass bei mir bei drei Untersuchungen im letzten Jahr nichts „neues“ gefunden wurde. Es war immer ein innerer Freudenschrei als ich aus der Radiologie gekommen bin. Yeah es geht aufwärts:-) Aber der Schock kam dann als ich zufälligerweise bei einem anderen Radiologen war, der schon einen Beckentumor und ne kaputte Niere, alles im fortgeschrittenen Zustand gefunden hat. Dies wurde aber von „meinem“ bisherigen Radiologen nicht entdeckt. Es war die bisher schlimmste Diagnose von allen. So viel zum Ärzte vertrauen.

Also gut, dann mache ich diese verdammte CT eben einen Monat früher, kann ja nicht schaden, oder? Ich habe jetzt nicht mal nen Termin, aber da drin in mir pocht es, als hätte ich den Termin morgen. Aber nein so wird das einfach die nächsten Wochen jeden Tag bleiben, bis dieser verdammte Termin kommt.

Und dann ärgert es mich immer wieder, wenn die Menschen da draussen sagen, ah ich sehe aber gesund aus und viel besser als zu früheren Zeiten. Sorry, muss ich auch noch krank aussehen, mir reicht es wenn ichs bin..

Ich zeige sonst auch nicht alles nach aussen, und Ihr doch auch nicht. Ich merke keiner Frau an wenn sie ihre Tage hat, oder Depressionen oder Kopfschmerzen oder sonst was, was für jeden schon ein grosse Plage ist.

Ich habe auch keine Bedarf daran, es auch noch äusserlich zu zeigen wie es mir innerlich geht. Auch wenn ich damit rechne dass es vlt noch kommt. Aber ich habe diese Diagnose seit zwei Jahren und die jetzige also quasi unheilbare seit November. Wenn ich mich nun eingeschlossen hätte, wie viele es fälschlicherweise tun, wäre ich wahrscheinlich jetzt auch nicht mehr da, oder würde still für mich zu Hause dahin dämmern und warten bis mich der Tod und Teufel holt

Und grundsätzlich bin ich immer der Meinung, man sollte Menschen nicht (nur) nach ihrem Äusseren beurteilen!

Veröffentlicht von Thomas W.

Ein Tagebuch: um den Kampf meines Lebens? Von der Diagnose Darmkrebs, mit erfolgreicher OP & Chemo, anschließendem fast ein Jahr nicht entdeckten Rezidiv, nun mit nicht operablen Rezidiv im Becken, ist diese Chemo nun der letzte Versuch, mein Leben zumindest etwas zu verlängern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: